Kurzübersicht

Anmerkungen:

Neuere Blogs:

Ältere Blogs:


 
 

Sprechstunde - 2011

Daijoubu – Ein Jahresrückblick

Hätten wir schon letztes Silvester einen Wunschpunsch gehabt – Wir hätten uns weniger Probleme gewünscht.

Denn bereits am Anfang des Jahres hat Annöh aus gesundheitlichen Gründen unseren Cast verlassen müssen, blieb uns aber zum Glück bis zur AnimagiC als Helfer erhalten. Zeitgleich wollte Nuri eigentlich eine Pause einlegen. Wir haben verzweifelt nach einem Ersatz für ihre Rolle gesucht – und sind gescheitert. Letztendlich stand sie auf der AniMuc doch auf der Bühne.

Und dann die Verletzungsphase... Zunächst teilte uns Jennzy mit, dass ihr Knie operiert werden muss und sie somit nicht auf der Bühne stehen kann – ein Ersatz für die Luft musste her! Zum Glück wollte uns Jaso als eben diese aushelfen, bis... ja, bis mucca~muh sich irgendwo in den schottischen Highlands die Bänder zerrissen hat. Auch hier einen Ersatz für den Avatar, der Tanz- und Kampfbewährt sein muss, zu finden: Unmöglich. Deswegen haben wir uns für den Rest des Jahres auf Dragonball eingestellt – ein Stück, welches wir schon sehr erfolgreich (und zum Glück aber nicht auf den Conventions die noch offen waren) gespielt haben.

Im Herbst teilte uns mucca~muh mit, dass sie nicht mehr bei Daijoubu mitmachen könne. Und auch K teilte uns kurz darauf mit, dass sie nach dem Wunschpunsch, mit welchem sie sich dann noch einmal so etwas wie einen kleinen Traum – Ein Theaterstück im klassischem Stil- erfüllt hat, aus der Gruppe ausscheiden wird.

Aber neben allen Problemen hatten wir auch viel Spaß:

Mit Avatar haben wir uns an etwas mehr als nur Schauspiel getraut: Kampfchoreos. Hier haben wir viel Unterstützung durch Cammy_Cat erhalten, welche uns zusammen mit Ari beigebracht hat, dass man nicht nur Laufen sondern auch Atmen lernen muss. Das ganze war doch schon komplizierter und schwerer zu lernen, als wir es uns zunächst gedacht haben. Und die Tanzchoreos erst. Der Eröffnungstanz, welcher in den ersten 30 Sekunden mehr Bewegungen hatte wie bei anderen Tänzen die gesamte Choreo. Dass Aangs Pfeilbirne nicht geleuchtet hat war nur ein kleiner Dämpfer – wir haben die Uraufführung gemeistert und konnten die Bühne der AniMuc unverletzt verlassen.

Viel Spaß hatten wir auch bei unseren Reisen. Trotz falscher Reservierungen, Märsche durch volle Zügen und entspannte Nächte im Nachtzug nach Wien.

Und weil uns das Alles noch nicht reichte, wollten wir unbedingt einer anderen großen Showgruppe unseren Tribut zollen. Ein ganzer Tag ging für unsere eigenen Aufnahmen für das Yume-Abschiedsvideo drauf. Mit viel Spaß bei allen Beteiligten.

Und obwohl wir uns eigentlich zur AnimagiC bereits in die „Winterpause“ verabschiedet haben dachten wir gar nicht ans Pausieren. Denn der Fuchsbau, wo wir unsere Trainings abhalten, feierte seinen 60. Geburtstag. Und für diesen haben wir gleich zwei Mal unsere Unterstützung angeboten. So haben einige von uns, während sich der Rest der Szene auf der Connichi getummelt hat, einen kleinen Auftritt am Schäfersee hingelegt.

Und im Dezember haben wir gleich einen ganzen Abend für den Fuchsbau organisiert: Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch. Wir hatten trotz der elendig langen Texte und den erst kurz vorm Auftritt fertig gestellten Requisiten unseren Spaß daran. Es war eine ganz andere Erfahrung für uns gewesen: Die Bühne voller Requisiten, ein nicht von uns geschriebener Text und eine K die voll in ihrem Regie-Element aufging.

Wir waren vom Ergebnis aber dann doch selbst ein bisschen überrascht. Denn hätten wir Karten verkauft – wir hätten ein „Ausverkauft“ an die Tür nageln müssen. Naja, zumindest fast: Ein paar ganz wenige Stühle in der letzten Reihe blieben frei. Das Buffet nach dem Auftritt war auch in kürzester Zeit leer gefuttert. Wir wollen uns noch mal bei allen bedanken, die uns unterstützt haben.
Und so endet unser turbulentes Jahr. Mit Höhen und leider auch Tiefen nehmen wir Abschied vom verflixten 9. Jahr und starten mit voller Energie in unser Jubiläumsjahr.

Bleibt uns treu – Ihr werdet es nicht bereuen.

27.12.2011 von Sequojah
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Fröhliche Weihnachten!

Egal ob die Gans verbrannt oder der Karpfen zu blau ist, ob die Familie einreitet oder die Küche unter Wasser steht, ob der Baum brennt oder im hübsch verpackten Geschenk doch wieder nur Socken waren...

Wir hoffen, ihr könnt das Weihnachtsfest genießen und ein paar entspannende Tage fernab des Stresses verbringen.

Daijoubu wünscht euch frohe Weihnachten!

23.12.2011 von Kathy
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Immerhin.

Noch fünf Tage, dann treten wir auf. Oh Gott, nur noch fünf Tage???
Waren das nicht letztens noch funf Wochen? Wo sind die hin? Und was haben wir geschafft?

Immerhin, unser Bühnenbild trocknet. Die Kostüme sind... ähh... in der engeren Planung. Und Text ist vorhanden. Nicht in den Köpfen, aber auf dem Papier, immerhin. Gut, da war er von vornherein, da wir das Stück dieses Mal nicht selbst schreiben, aber egal. Lampenfieber ist übrigens auch vorhanden - in ausreichendem Maß, immerhin.

05.12.2011 von Kathy
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Punsch aller Pünsche!

Daijoubu wandelt auf neuen Pfaden - keine Angst, nicht dauerhaft, aber ein wenig experimentieren wird doch erlaubt sein, oder? Jedenfalls fanden wir es alle schade, den letzten größeren Auftritt schon im August absolviert zu haben. Da kam es uns gerade recht, dass uns der Fuchsbau (also die geheiligten Hallen unseres Trainings), bzw. deren Mitarbeiter gebeten haben, ein kleines Programm auf die Beine zu stellen.
So mit Bühne und Auftritt? Da sagt Daijoubu nicht Nein!

Aber was?
"Dragonball"? Daijoubu mault.
"Avatar"?? Daijoubu zögert.
"Pokémon"??? Daijoubu lacht.
Mal was anderes soll es sein. Mehr Theater. Mami-und-Papi-tauglich! Aber bitte trotzdem lustig!
Die Wahl fiel nach kurzem Hin und Her auf "Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch" von Michael Ende. So ganz ohne Manga, Anime, Asien und Zeichentrick. Einfach nur Theater. Schön!

Mit welchen neuen Widrigkeiten wir nun kämpfen, wer am tiefsten in den Punsch schaut und wer die schönsten Haare hat - das alles...
sagen wir Euch doch jetzt noch nicht! Ein wenig Geduld noch! Najaaa, ein paar appetitanregende Schmankerl aus der daijoubischen Hexenküche wirds bestimmt noch geben. Bleibt uns gewogen!

Alkohöllische Grüße
Kathy

15.11.2011 von Kathy
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Achtuuuung Bombenalarm!!!

Holt die Schutzhelme raus, alle in einer Reihe aufstellen und ab in den Schutzbunker! Wir werden bombardiert! Mit Spam-Gästebucheinträgen! O.o Hat man sowas schon erlebt? Wir nicht!

Kaum hat man einen kryptischen "Beitrag" gelöscht – zumeist mit Inhalten wie "PMAERB ewSDKsfgbsgFJBN Dstböijn" oder auch dem allseitsbeliebten "JAREGBYviagraDRTHBNosjnrgoij.com" – kam auch schon 30 Minuten (!!!) später der nächste.

Wir hoffen dass unsere Abwehr schnell genug war, ihr nicht all zu sehr belästigt wurdet und hoffen, dass ihr uns unsere zukünftige Kontrolle bezüglich der Gästebucheinträge verzeiht. Aber das ging nun wirklich nicht mehr. Irgendwann müssen auch die besten Verteidiger des heiligen, daischen GB's schlafen …

Daher wird es nun zu einer kleinen Verzögerung kommen, wenn ihr uns etwas mitteilt. ABER es wird definitiv jede Nachricht veröffentlicht, die mit uns zu tun hat!

Sodele
mucca in Schutzbekleidung … XD

21.08.2011 von mucca~muh!
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Der August, der Daijoubu-Fans verwirren sollte...

Wenn ihr das hier lest, habt ihr es sicher schon mitbekommen: Daijoubu hat es sich zur Aufgabe gemacht, etwas an der Außenwirkung zu Arbeiten. Zuerst haben wir uns in diesem Social-Netdingens namens Facebook breit gemacht - Aber das hat uns nicht gereicht! Wir wollten mehr! Wir wollten überall sein! Wir wollen alle Fans erreichen, auch die, die noch keine Fans sind! Um davon abzulenken, haben wir uns einen Plan ausgedacht: Wir bauen einfach eine neue Homepage. Sie soll mit dunklen Farben nicht blenden, aber mit ultimativen Inhalt verwirren!

Während mucca~muh! dieses wahnwitzige Layout geplant hat, habe ich mich daran gesetzt, diesen Wahnsinn mit einem teuflischen Unterbau zu versehen, welcher so böse ist, dass ich schon selbst Angst davor bekommen habe. Nach gefühlten 5 Monaten (und tatsächlichen 6 Monaten - Aber eigentlich wollten wir ja schon zur Animuc fertig sein, doch es gab dringlichere Aufgaben ^^) waren wir dann fertig, um die Seite pünklich zur Animagic zu starten!

Seitenbesucher, die ab Mittwoch vor der Ani auf die Seite kamen, waren erst einmal total verwirrt - Wo bin ich? Bin ich falsch abgebogen?

Während ihr alle also damit beschäftigt gewesen seid, eure Zeit auf dieser Seite zu Verbringen um möglichst viel Neues zu finden, haben wir neue Accounts angelegt...

...in Animexx, wo wir seit dieser Woche einen Gruppenaccount haben, über welchen ihr auch mit uns in Kontakt treten könnt
...in YouTube, wo wir jetzt auch einen offiziellen Kanal haben (und dort zentral alle unsere Videos ablegen werden - Vielleicht sogar ganze Aufführungen?)

Wer weiß, was bald noch kommt?

Vielleicht Twitter, damit ihr uns folgen könnt (wir geben dann einfach die Richtung vor ^^)?
Oder Google+ (wenn man da als Gemeinschaft nicht gleich wieder den Account gelöscht bekommt Oo)

...und während ihr dieses Blog lest, haben wir euch bereits in unseren Bann gezogen - Und somit unser Ziel erreicht, alle zu erreichen, auch dich! =)

13.08.2011 von Sequojah
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Jennzy, get well soon!

Am letzten Donnerstag hatte unsere Kniescheiben-Jennzy ihre Knie-Operation. Auf dass die Kniescheibe nun für immer da bleibt, wo sie auch hingehört! Zum Glück musste sie nicht lange im Krankenhaus bleiben, denn die Narbe verheilte wohl gut und auch sonst geht es ihr den Umständen entstprechend gut, allerdings hat sie nun erstmal striktes Tanzverbot.
Es sei denn, sie erfindet schnell eine besondere Krücken-Choreo. ^-^

Wir hoffen alle, dass Du dich ganz schnell erholst und bald wieder mit zwei heilen Knien mit uns auf der Bühne stehen und tanzen (ohne Krücken!) kannst - gute Besserung, Jennzy!

09.08.2011 von Kathy
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Daijoubu und die Deutsche Bahn…

Nach diesem Wochenende ist es sicher: Die Deutsche Bahn hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht uns den Heimweg möglichst unangenehm zu machen.

Auf der Rückfahrt von der AniMUC haben sie spontan vergessen den Wagen mit unseren reservierten Plätzen an die Bahn zu koppeln – was zu einem ziemlichen Chaos geführt hat.

Auf der Rückfahrt von der Made in Japan hat ein Personenunfall auf der Strecke dazu geführt, dass wir nicht gleich in unseren Nachtzug einsteigen konnten, sondern erst mit einem Zug durch die Pampa fahren mussten um dort dann in den Nachtzug einzusteigen.

Und auf der Rückfahrt von der AnimagiC wurden wir am Kölner Hauptbahnhof von Gleis 1, nach Gleis 2 und dann nach Gleis 4 gescheucht, dann haben sie die Reihenfolge der Waggons vertauscht, so dass wir unserem hinterher gerannt sind. Dann gab's noch diverses hin und her mit unserem Zielbahnhof: „Wir halten Südkreuz“, „wir halten nicht Südkreuz“, „wir halten doch Südkreuz“, „wir halten am Zoo“ und schließlich: „Wir fahren direkt bis Hauptbahnhof“. (hat er dann auch gemacht)
Da bleibt einem fast nix anderes mehr, als es mit Humor zu nehmen – gegen Ende wurde es auch immer lustiger. ^^’
Interessanterweise ist auf der Hinfahrt immer alles in Ordnung gewesen. xD

Na ja für dieses Jahr haben wir die Bahnfahrten erstmal hinter uns. ^^

03.08.2011 von Sunny
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Final Countdown

Noch 5 Tage bis zur AnimagiC 2011. In Worten: fünf!
Und wir choreographieren - was übrigens derzeit nicht ganz sooo einfach ist - mit unseren Möchtegern-Senioren und Aushilfs-Invaliden. Hier mal ein O-Ton vom Training:
Bänderriss-Muh: "Die Choreo bitte nicht so fußlastig!"
Fuß-verstauch-Jaso: "Ja, bitte nicht!"
Rücken-verknacks-Kathy: "Bitte auch nicht so rückenlastig!"
Killer-Choreo-Maker-K: "Aber auf den Boden gehen geht, ja?"
Chor: "Ja!"
Ari *motiviert die Bodenelemente tanz*: "Au, meine Hüfte...!" ;_;
K-C-M-K: "..." -.-°

Demnächst tanzen wir doch alle nur noch den W-Lan-Dance. Den kennt ihr nicht? Och, der ist simpel wie unterhaltsam: Man stellt sich mit seinem Smartphone irgendwo in die Wallachei, hat null Empfang, will aber welchen. Was tut derjenige also? Smartphone in eine Hand und mit ausladenen Gesten wie ein Wünschelrutengänger auf Wassersuche die Gegend in alle Richtungen abscannen.
Übrigens tanzen den nicht nur die Internet-Suchenden... ^,^

Zwischen allem Blödsinn schaffen wir es doch tatsächlich zu choregraphieren, improvisieren und (natürlich) auch immer zu diskutieren - um Euch bei einem nicht mehr ganz unbekannten Stück doch noch die eine oder andere Überraschung zu bieten!
Seid also dabei, wenn es wieder heißt:

"Dragonball - ein Reiskocher für Pilav"
Am Sa., den 30.07.11
Um 15:30 Uhr
Im Hauptsaal der AnimagiC 2011 in Bonn

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen, damit wir uns nicht umsonst den Hals (oder Haxen) brechen.
Man sieht sich auf der Ani!

Grüße von der dauer-w-lan-dancenden
Kathy

PS: Wir fahren übrigens wieder mit dem Zug - allerdings weder bei Nacht noch mit dem Bummelzug - hach, wird dit schön! ^.^

26.07.2011 von Kathy
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Eins hin, noch eins im Sinn

Über den Punkt, an dem alles nur noch lustig ist, sind wir hinaus. Echt mal! Daijoubu ist nicht "nicht lustig", jedenfalls nicht mehr nach 2 x 12 Stunden Nachtzug. Die Verständigung lief über steinzeitliche Knurrlaute (A: "Gnnngh!" B: "Gnnngh dich selber!") und sehr steinzeitlich müssen wir auch alle ausgesehen und gerochen haben. So erklärt sich auch das Motto der Reise: "Och, war dit schööööööööööön..."

Mehr zur Con und zum Auftritt und wann dann doch noch alles (zu?) lustig war, gibts im Conbericht zur Made in Japan 1.1 zu lesen.

Wir wenden unseren Blick nun ab von der Steinzeit und sehen nach vorn in die Neuzeit und da steht schon die AnimagiC! *gasp*
Auch dort sind wir wieder mit "Dragonball - ein Reiskocher für Pilav" zu sehen und möglicherweise mit der einen oder anderen Neuerung, seid gespannt!

Steinzeitliche Grüße
Kathy

07.07.2011 von Kathy
Seite: [1] [2] [3]