Kurzübersicht

Anmerkungen:

Neuere Blogs:

Ältere Blogs:


 
 

Sprechstunde - 2013

Mit Vollgas ins Stück für 2014!

Die MMC ist rum! So…seit knapp 4 Wochen. Und somit auch das letzte Mal Wedding Peach. Doch nach einer Woche Erholung ging es sofort wieder los mit den Planungen für 2014. Das Stück steht schon seit September fest und wir haben es auch auf der MMC bekannt gegeben: Rurouni Kenshin!

Doch bevor wir uns an die Planungen für das Stück setzen konnten, mussten einige organisatorische Dinge geklärt werden. Zum Beispiel die Regie. Da Steinschn, der für Wedding Peach die Regie gemacht hat, uns nach der MMC leider verließ, holten wir jemanden aus der Versenkung zurück: K, ehemalige Regisseurin und Sklaventreiberin, äh, Chefin von Daijoubu. Sie wird uns für Kenshin wieder tatkräftig als Regie unterstützen. Aber auch andere Posten mussten geklärt werden. Reiseorganisation, Übernachtungen, Requisiten, und so weiter. Am Ende hat jeder eine Aufgabe übernommen und hat nun die Chance, sich daran zu beweisen.

Nachdem das also geklärt war, ging es ans Schauspieltraining und für die Text-Gruppe an die schwierige Aufgabe, sich ein Stück einfallen zu lassen. Und wir können berichten: Die Grundstory steht! Somit wissen wir nun auch, welche Charaktere im Stück vorkommen. Der Cast steht jetzt vor der Aufgabe, sich mit den vorhandenen Charakteren auseinanderzusetzen und im Spiel zu überzeugen.

Wir sind alle sehr gespannt und hoffen, dass wir euch im Jahr 2014 ein spannendes Stück zu Rurouni Kenshin präsentieren können!

30.10.2013 von Nuri
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Wir fahr'n auf die Con… Das ist unser Leben…

Und auch dieses Jahr war Daijoubu wieder auf der Ani, ich war zum ersten Mal dabei. Unsere Confahrt begann am Freitag schon um 6, weil wir zu den 'Glücklichen' gehörten, die das grooooße Auto (=9-Sitzer) zum Ostbahnhof, dem Treffpunkt mit den anderen brachten.
Um Gottes Willen, warum sind in Berlin so viele Leute an einem Werktag um 6 Uhr morgens unterwegs? o.O
Wir kamen aber ganz gut durch, und waren dadurch der pünktliche Bus, so dass wir am Ostbahnhof noch auf die anderen warten mussten. Aber reeeelativ pünktlich waren dann auch alle da (Daijoubu-pünktlich halt ^^), und nach kurzer wer-sitzt-wo-Verwirrung hieß es:
AUF NACH BONN!
Durch puren Zufall (oder auch: durch die sorgfältige Planung von Nuri und mir) war unser Bus der Partybus, voller aufgeweckter, sympathischer Menschen, die laut und ausgelassen die Fahrt feierten, während der andere Bus wohl hauptsächlich schlief (Oh Gott, ihr wisst gar nicht, wie ich euch beneide…).
Das Programm in unserem Bus war etwa das folgende:
30 min ausgelassenes Durcheinanderquatschen, bis irgendwer ein Lied auf der CD hört, das er mitsingen will, gefolgt von
10 min Lautes Mitsingen von Anime-Openings und allem, was halt als nächstes gespielt wird. Nachdem dann allen die Ohren abfallen (hauptsächlich mir als Spielverderber), wieder
30 min allgemeine Kommunikation. Irgendwann wurde es dann ruhiger, worauf die Beifahrer (also ich und Nuri) erstaunt feststellten: Ey, die pennen alle! (Also alle bis auf Thorsten, aber der saß am Steuer, der durfte nicht). Es folgte also:
30 min allgemeine, leise Kommunikation der einen Hälfte, während die andere schlief. Als unsere Schlafmützen dann langsam aufwachten, fing alles von vorne an…
Zwischendurch gabs dann eine gemeinsame Pause mit dem anderen Bus, alle aßen ein Eis, und nach einigen weiteren, lustigen Stunden Fahrt waren wir dann in Bonn.
Wie gut, dass unsere 'alten Hasen' sich da schon so gut auskennen, das hätte alles viiiiiel chaotischer werden können… Nach kurzem Abladen des Gepäcks gings zur Con, Eintrittsbändchen und Bühnenausweise abholen, sowie das Treffen mit den lang verschollenen restlichen nicht busfahrenden Daijoubu-Mitgliedern (die einen eigenen Blog veröffentlich haben, siehe…woanders).
Weil es, bedingt durch die lange Fahrt, schon so spät war, lief der größte Teil von uns eh ohne Cosplay umher und so war auch keiner wirklich traurig, als es um 18.00 zurück zur Herberge zum Proben ging. Dort wurde dann, das erste Mal seit dem Generalproben-Auftritt im Juli, in vollständiger Besetzung nochmal alles Problematische geprobt und als es 10 war, alle ins Bett wollten, war uns klar: Bei dieser katastrophalen letzten Probe vor dem Auftritt muss der Auftritt ja erstklassig werden…

Der nächste Tag begann entspannt. Nuri, Matsu und ich warfen uns in unsere Avatar-Cosse (Leder zur Ani? Gaaaaanz schlechte Idee….), machten uns, wie die anderen Mitglieder ans Flyer verteilen (also ich jetzt weniger als Matsu und Nuri ^^°) und sahen uns die anderen Showgruppen an, die eigentlich alle einen super Auftritt hinlegten. Recht früh, zumindest für Converhältnisse, ging es dann zurück zur Herberge, um den nächsten Tag viel zu früh ausgeschlafen zu beginnen.

Sonntag, Tag des Auftritts. Begann viel zu früh, unausgeschlafen, um 5 Uhr morgens. Aber man ist schließlich nicht in einer Showgruppe, um zu schlafen.
Als dann alle fertig waren, gings zur Halle, denn um 7 war das Treffen mit den auswärts Nächtigenden. Als dann alle vollzählig, die Requisiten hinter der Bühne und die Probe noch wenige Minuten entfernt waren, gings ans Umziehen, Schminken, Wimpern kleben, Bauchmuskeln nachzeichnen und Panik bekommen.
Nach einer kurzen Stellprobe für die wichtigsten Szenen, während unsere eifrigen Helfer die Stative und die restlichen Requisiten aufbauten, gefolgt von einer suuuuper kurzen Mikroprobe, hieß es: So, und jetzt alle hinter die Bühne, damit das Publikum in den Saal gelassen werden kann... oh, so spät schon?
Alle atmeten noch einen Moment durch, es folgte das gemeinschaftliche "DAI-JOU-BU!", und dann gings zum Opening auf die Bühne.
Der Auftritt lief gut, es gab zwar kleinere Pannen (und den Curtain Call), aber das Publikum war großartig und wir haben nicht (viel) überzogen.
Als dann alles vorbei war: allgemeine Erleichterung. Noch kurz Fotos (im Regen, besonders ungünstig für die bunt-Geschminkten) machen, einige marschierten noch tapfer über die Con, während andere sich ins Daijoubu-Shirt warfen und die Post-Auftritts-Entspannung genossen.
Zum Ani-Finale gings dann noch kurz auf die Bühne, Aris Kampfchoreo vorführen (quasi synchron ^^°), und dann:
AUF NACH BERLIN!!!
Die Rückfahrt verlief ungefähr wie die Hinfahrt. Trotz enorm frühen Aufstehens blieben größtenteils alle wach, wohl aus Solidarität zu unserem Fahrer (wieder Thorsten), und bis auf eine gemeinschaftliche Pause beim goldenen M, fuhren wir durch. Kurz vor Berlin wurde dann umsortiert in Nord-West- und Ost-Süd-Bus, und so wurden alle bis vor die Haustür gefahren.
Ein langes, aufregendes, spannendes Ani-Wochenende ging zu Ende, und nach ein paar Wochen Entspannung fangen dann bald die Proben zur MMC an. Wenn ihr es nicht zur Ani geschafft habt, könnt ihr ja gern nach Berlin kommen ^-^

01.09.2013 von Yuki
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Daijoubu in: "Die Generalprobe" - Wie alles begann...

Die Sonne schien, ich sah auf die Uhr: Es war 6:42. "Ach verdammt...", dachte ich und konnte nicht mehr schlafen. Ich weiß nicht, ob es den Anderen auch so erging, aber ich war eigentlich voll entspannt - zumindest Zuhause ^_^ Ich habe mich ganz in Ruhe angezogen, was gegessen, immer mal auf die Uhr geschaut - und irgendwann: "Neeeeeiiin ist es doch schon so spät" ×_×, da war es dann schon 10:10. Schnell ins Auto und los gedüst. Ich muss an dieser Stelle erwähnen, dass Einige schon viel eher da waren um alles aufzubauen. Ja, Daijoubu hat fleißige Bienchen. Kaum angekommen ging es nach kurzer Zeit los. Hier und da mal geprobt und mal getanzt. Ich frag mich nur wieso die Tänze da so supi liefen *mehr Details kommen gleich*.

Naja, nach einigen Durchläufen ging es schon ans Schminken und Anziehen und als die Zeit zum Auftritt immer näher rückte, da kam die große Aufregung in Allen hoch. Doch nach ein paar netten Worten zueinander wusste man, dass Alles gut wird *hust* ^_^ Nach dem auch unser letzter Gast eintraf *huuust ^_^*, machten wir uns bereit. Jeder der an dieser Stelle nun durch Aufregung auf Klo musste bekam bei der Frage: "Kann ich noch schnell auf Klo?", ein: "Nein, sag deiner Blase sie muss warten!" Im Grunde musste man ja auch nicht. Man hatte nur Panik. ^_^ Nach dem man seiner Blase klar machte, man sei nur aufgeregt und müsse nicht pinkeln, musste man schon direkt auf die Bühne.

Es lief alles... sagen wir mal so: Es lief ab wie man es typischerweise von einer Generalprobe erwartet. Kaum auf der Bühne: Bääääm! Aufregung war weg, nur wollte so Manches nicht so wie wir es wollten. Da kam es schon mal vor, dass Satania ernste Worte sprach, aber die Happy Girli Musik noch lief ^_^. Die arme Satania! Die Engel versuchten sie ernst zu nehmen. Naja kurz vor dem Ende ihres Satzes, kam ja noch die dramatische Musikwende. Lustig war es, als plötzlich an einer recht dramatischen Stelle eine der Lampen vor sich hin flackerte ^_^. Oder als Momoko zum Ende hin knirschend auf Glas trat (keine Sorge. Es is nur Plastik, das als Glas mal diente und in tausend Stücke zerbrach. Nur weil 3 Freundinnen mit einem Glas Milch auf die Freundschaft anstoßen mussten ^_^).

Zu guter Letzt mal ein paar Worte zu den Tänzen: Wo war da der Wurm???? Es ging doch sonst so gut... Es lag wohl am Platzmangel!! *hust*

Ich will nicht viel vom Stück verraten. Ich kann nur sagen: Die Generalprobe war sehr amüsant und durch diese konnten wir unsere Gäste noch befragen, wie es für sie war um ggf. nachzubessern. Nun denn, wir freuen uns auf die "echten" Auftritte (wie z.B. auf der AnimagiC und der MMC) und darauf, euch das Stück vorzuführen.

An dieser Stelle danke ich allen Gästen und auch ein Danke an mein Daijoubu Team, ihr wart toll und ich hab euch supi mega doll lieb. ^_^

09.07.2013 von Kitti
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

It's Show... ähh... Teaser-Time!

Nun war es endlich soweit und die Dai'sche Sippe versammelte sich an einem wunderschönen Sonntag um einen Teaser zu drehen und um zu Trainieren.

Es war einfach nur wundervoll mal alle in ihren Cosplays zu sehen! Alle sahen echt total niedlich, cool oder sexy aus *__* Es war richtig motivierend, endlich mal im kompletten Cosplay die Tänze zu üben und alle Requisiten beisammen zu sehen, da hat man schon fast ein richtiges Bühnengefühl bekommen! Und ich bin richtig stolz auf die ganze Gruppe, da sie an diesem Tag echt hart gearbeitet hat und ihr Bestes gegeben hat <3

Ich bin so motiviert durch das Ganze, dass ich sofort nach Hause und einen Weblogeintrag schreiben wollte -  was ich ja jetzt auch mache XD

Nun aber mal zum Teaser-Dreh: Es war echt super nett, dass wir da die Unterstützung von Diesel, einen super guten Videomacher, bekommen haben! Ich möchte nicht zu viel vom Inhalt preisgeben, da ich euch sonst etwas vorweg nehmen würde.  Aber ich kann schon mal sagen: Es hat mich echt Konzentration gekostet nicht laut aufzulachen!!

Es war echt toll mit Diesel drehen zu dürfen. Und auch wenn wir mehrmals dasselbe machen mussten und man sich ein wenig wie ein Leierkasten vorkam, so hat es doch echt Spaß gemacht, „in Character“ handeln zu dürfen - Und ich denke wir können alle zufrieden sein.

Alles in einem kann ich sagen, dass wir echt viel Zeit rein gesteckt haben. Schließlich war Daijoubu an diesem Tag von 12 bis 20 Uhr auf Achse und einige waren sogar noch früher da!! Aber es hat sich gelohnt und ihr dürft euch nun auf einen witzigen und schönen Teaser freuen ^_-

25.06.2013 von Nelsa
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Daijoubu, Zenit schon überschritten oder doch wieder ein Fluch? O.o

Schon bei Avatar dachten wir, dass das Stück unter keinem guten Stern steht, da so viele seltsam Unfälle oder Ausfälle passiert sind. Nun haben wir Ende letzten Jahres, nachdem uns viele liebe Mitglieder aus mysteriösen Umständen verlassen haben, neu "gecastet" und sind eine vollkommen andere Besetzung und doch sind da wieder diese seltsamen Unfälle. o.O

Zuerst stürzt unsere Salvia vor ein paar Wochen auf dem Heimweg: haut sich das Knie auf und einen halben Zahn aus. Dann fällt unsere Momoko von der Wendeltreppe: zum Glück nix gebrochen und "nur" leichte Blessuren.
Unsere Potamos rutscht in der Wanne aus: aber zum Glück auch hier nix gebrochen und "nur" leichte Blessuren.
Und nun liegt unser Kiiro mit einer Bauchspeicheldrüsenentzündung im Krankenhaus. Phil wir wünschen dir auf diesen Weg gute Besserung, damit du schnell wieder Gesund wirst und bald wieder bei uns bist.

Wir trainieren natürlich indes fleißig weiter, damit Wedding Peach wieder ein Stück wird was eure Lachmuskeln richtig strapaziert und begeistert. Alles andere wird die Zeit zeigen.

20.05.2013 von Matsukaze
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Daijoubu desu ka!

Daijoubu! Endlich weiß ich weswegen diese Showgruppe so heißt! Egal was ist und wie mies es dir geht „Es ist alles in Ordnung! Also reiß dich zusammen, Wein nicht rum sondern häng dich rein!“

Im Moment Arbeiten wir konzentriert an unseren Choreografien und festigen nebenbei auch noch unser Skript, während langsam und schleichend der so genannte „Wedding Peach“ Fluch seine Runden dreht. Ihr fragt euch was dieser Fluch ist? Nun tatsächlich ist es so dass unsere lieben Daijous in letzter Zeit sich oft verletzten oder Krank werden, auch mich hat es schon erwischt und wir kämpfen dennoch tapfer weiter dagegen an, es ist halt alles in Ordnung bei uns! Besonders donnerstags ist alles Daijoubu! Nach einem langen Schul- oder Arbeitstag kommt immer jede Menge Schwachsinn raus, dennoch geben wir uns alle Mühe und Stopfen kläglich sämtliche neue Anweisungen und Schritte in unsere Müden Köpfe. Also wie ihr seht ist alles in Ordnung und wir Tanzen und spielen mit vollem Elan weiter!

Das war es auch schon von mir, man sagt ja in der Kürze liegt die Würze ♪ Ich hoffe ihr verfolgt uns auch weiterhin und stärkt uns den Rücken ♥

18.04.2013 von Nelsa
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Muskelkater Ahoi!

Daijoubu ist am Arbeiten... und segelt dabei der Vollendung seines Stücks entgegen, Muskelkater inbegriffen. Denn Lily, Master-Cat von Ice Cream Killed My Cat besuchte uns am Donnerstag zusammen mit Björn und hat zum zweiten Mal die Aufwärmung geleitet. Diese ist "etwas" härter als unsere übliche Aufwärmübungen und brachte einige Mitglieder an den Rand eines Muskelkollapses.

Das Stück hat, mit mittlerweile vollendetem Text, seinen ersten Durchlauf erfahren und mit einigen Regieanweisungen lief es gleich doppelt so gut. Das Publikum, welches aus einer einzelnen Person bestand, und der Cast kamen aus dem Grinsen nicht mehr heraus. Das Härteste ist halt immer noch, sich das Lachen zu verkneifen. Nach dem Durchlauf hatten wir dann noch das Vergnügen, die ersten Schritte unserer Eröffnungschoreo mitzuerleben. Danke dafür an Lily, Björn und Jenny (die leider am Donnerstag nicht anwesend war, aber in der Woche zuvor tatkräftig mitgearbeitet hat ^^).

Ach ja, fast vergessen: Am Samstag wurden auch neue Gruppenfotos gemacht. Da dürft ihr euch schon auf das Ergebnis freuen. Bis dahin tschau und lasst euch gesagt sein: Die Epicness dieses Stücks wächst und wächst... xD

24.03.2013 von Phil
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

3 mal Kazuya, 4 mal Potamos…

Auf der Animaco kündigten wir ja unser nächstes Stück an: Wedding Peach!

Seit eben diesem Beschluss tun wir uns diesen rosa Zuckerschock brav an und testen den Cast sowie die Cast Bewerber in den verschiedensten Rollen aus.

Und so kann es auch mal passieren, dass Momoko auf zwei Doppelgänger von sich trifft, Kazuya gar nicht merkt, dass er sich mit zwei seiner Klone über Fußball unterhält und vier Potamos´ sich laut quietschend darum streiten, wer denn nun YoYo-Maus bekommt.

Wer am Ende wen spielt und ob die Aphrodite überhaupt einen Auftritt im Stück erhält, das wird sich demnächst zeigen, denn die Rollenübungen neigen sich dem Ende zu. Dann heißt es: Ran an den Speck, äh, die Hochzeitskleider!

Denn heut ist der schönste Tag im Leben, und kein Gefühl von Feindschaft soll unsre Freude trüben. Ich werde es nicht zulassen, dass der Rollenneid die Wellen von Daijoubu zerstört! Ich bin Nuri, aus dem Geschlecht der Daijoubus und ich bin ernsthaft gespannt auf die Rollen!

29.01.2013 von Nuri
Seite: [1]