Wedding Peach – The Queen is not amused

2013 wagte sich Daijoubu wieder einmal einen heran: Wedding Peach (manche meinen: Sailor Moon, nur anders ^^)!

Das Stück

Dicke Luft in der Dämonenwelt: Satania ist gefrustet, denn nach wie vor hat sie die zauberhaften Vier immer noch nicht in ihrem Besitz und nun neigt sich nicht nur ihre Geduld sondern auch die Anzahl ihrer Dämonen dem Ende zu. In ihrer Verzweiflung holt sie Ame aus seiner Verbannung und schickt ihn los, um gegen die Engel zu kämpfen. Diese haben allerdings gerade ganz andere Sorgen, denn Momokos Geburtstag steht vor der Tür und die Planungen für eine Überaschungsparty sind nicht weit gekommen. Aphrodite fürchtet derweil Risse im Schutzschild des Engelreiches, sorgt sich dabei um die Bemühungen ihre Engel und schickt Kiiro deshalb zurück in die Menschenwelt, damit dieser ihnen beistehen kann. So bleiben viele Fragen offen: Was schenkt man Momoko zum Geburtstag? Wie könnte man die Feier organisieren? Kann Kiiro den Engeln wirklich helfen? Wie kommt man am besten an die zauberhaften Vier? Und wer ist überhaupt dieser grünhaarige Typ?

Rollenvorstellungen

Momoko - Wedding Peach

Momoko Hanasaki, ist ein sehr tollpatschiges, starrköpfiges und lautes Mädchen und genau deswegen gerät sie des Öfteren auch in missliche Lagen und sorgt immer für einen Lacher. Dennoch schafft sie es auch, mit ihre fröhlichen und doch sehr pflichtbewussten Art die Menschen um sich herum zu begeistert und mit zu reißen! Ihre größte Stärke ist jedoch das unglaubliche Vertrauen in die Kraft der Liebe. Und so verliebt sie sich in den Fußballspieler Yosuke und beide werden, trotz Zankereien und vielen Missverständnissen ein liebendes Paar.

Ich freu mich auf diese Herausforderung sie dar zu stellen, denn ihre Charakterzüge können äußerst sprunghaft werden. Sie kann unauffällig ihr bedrückt sein zeigen, sie kann supi supi extrem laut werden, wenn sie ausflippt und, Gott sei Dank, kann sie aber auch zu einer starken und selbstbewussten Frau werden die alles tun würde um die, die sie liebt, zu beschützen. *nicht so extrem eine Heulsuse, HUST*

Mokoko wurde von Kitti gespielt

Yuri - Engel Lily

Yuri ist ein wohlerzogenes Töchterchen und kommt aus einem guten Elternhaus. Ihre Mutter ist Designerin von Hochzeitskleidern und ihr Vater leitet eine Hochzeitsboutique. Sie ist ein intelligentes, höfliches und freundliches Mädchen was aber auch, wenn es um die Liebe geht, sehr temperamentvoll sein kann. Sie ist eine der besten Freundinnen von Momoko und geht gemeinsam mit ihr und Hinagiku auf das Santa Flora Gymnasium - und ist total in Kazuya, den Kapitän der Fußballmannschaft, verliebt.

Es war ein harter Weg durch das Rollencasting und ich bin sehr glücklich Yuri Tanima bzw. Engel Lily spielen zu dürfen. ^-^ Ich persönlich finde, dass sie eine gute Mischung zwischen noch etwas kindlich, teeniehaft und schon erwachsen ist. Sie besitzt eine gewisse Eleganz die mir, neben vielen anderen Sachen, noch fehlt - aber ich werde mein Bestes geben sie so gut wie möglich zu verkörpern. Denn ich bin Lily, der Engel der Reinheit. Die Lilie ist ein Symbol für Reinheit und Unschuld; ich lasse die Liebe erblühen - so oder so ähnlich.

Yuri wurde von Matsukaze gespielt.

Hinagiku - Engel Daisy

Hinagiku ist in der Gruppe eher der burschikosere Typ. Sie macht Judo und ist generell sehr taff. Doch sie hat auch eine mädchenhafte Seite, die sie immer mal wieder raushängen lässt. Z.B. wenn sie einst versuchte, Kazuya für sich zu gewinnen. Doch da dieser jetzt mit Yuri zusammen ist, hält sie sich brav zurück. Aber es gibt ja noch einen anderen Jungen, der scheinbar Gefühle für sie hat… ;3 Als Engel Daisy ist sie stets vorne mit bei und bekämpft ihre Feinde mithilfe eines Magical-Girl-Windrädchens =D

Jaaa, Hinagiku/Daisy XD Ich habe anfangs nicht wirklich mit ihr als Rolle gerechnet, freu mich aber trotzdem, sie zu spielen. Nur hab ich ein wenig Sorge, meine alte Rolle, Toph (Avatar-Herr der Elemente), nicht raus zu bekommen, da die beiden sich in einigen Punkten ja doch ein wenig ähneln ^^“ Das Ganze soll ja schließlich nicht nur Toph mit Stöckelschuhen und Minirock werden, sondern Hinagiku. Aber ich arbeite dran :3

Hinagiku wurde von Nuri gespielt.

Scarlett - Engel Salvia

Ich muss gestehen, dass ich Salvia beziehungsweise Scarlett zu Beginn gar nicht richtig kannte, aber als ich die Serie noch mal angeschaut hatte war ich von ihr sehr sehr SEHR angetan. Scarlett ist im Gegensatz zu den anderen drei Engeln eher eine Einzelkämpferin und hatte anfänglich einige Probleme sich in die Gruppe einzufinden. Auch ihr "leichter" Starrsinn und tief sitzender Hass gegen Dämonen, sowie die dadurch bedingte sehr rabiate Vorgehensweise gegen selbige macht das nicht unbedingt besser. Zudem besucht sie auch eine andere Schule und schafft es dennoch immer mysteriöserweise zum richtigen Zeitpunkt aufzutauchen. Sie benimmt sich sehr viel erwachsener und wirkt dadurch oft etwas distanziert und überheblich auf die Mädels aber auf der anderen Seite ist sie eine äußerst versierte Kämpferin auf die bei Gefahr immer Verlass ist.

Ich habe mich wirklich unglaublich gefreut als Newbe eine der Engelrollen spielen zu können und dann auch noch die coole Salvia *yay*. Da ich einen Faible für Schwerter habe und dies auch zufällig Salvias Waffe ist, bin ich ganz besonders auf die Kampfszenen gespannt und hoffe, dass ich es schaffe ihren Chara treffend zu verkörpern so dass meine Version eine Bereicherung für das Stück wird. Elende Dämonen, ich bin Salvia der Engel der Leidenschafft und ich werde euch zeigen wo der Hammer... hmmm besser das Schwert hängt...

Scarlett wurde von Mentha-Chan gespielt.


Yosuke - Vento

Yosuke ist der beste Freund von Kazuya und Ersatztorwart der Schulmannschaft des Santa Flora Gymnasiums-merkwürdig nur, dass es anscheinend keinen Stammtorwart gibt, da man nur Yosuke im Kasten sieht. Zu Beginn der Serie ist er ein kleiner Macho doch irgendwann steht er zu seinen Gefühlen und kommt mit Momoko zusammen, wobei der frühere Spruch „Pfirsichtörtchen“ zu einem Kosenamen wird. Yosuke ist auch Vento, Sohn des Uragano und einer der stärksten aus der Familie der Winddämonen. Er stürzt somit in ein absolutes Gefühlschaos. Doch schlussendlich siegt seine Liebe zu Momoko und er akzeptiert seine Existenz als Dämon.

Bei Daijoubu wurde er als tiefgründig geschrieben. Tiefgründigkeit ist für ihn wohl auch die treffendste Beschreibung überhaupt. Ich muss gestehen ich habe mächtig Panik davor Yosuke/Vento nicht gerecht zu werden, doch gebe ich mein Bestes! Am meisten Freue ich mich auf die Tänze und die Kampfszene, denn wie Scarlett habe ich ein Faible für Schwerter, was Vento einiges an Pluspunkten gebracht hat. Die Anfertigung der Kostüme und die Arbeit an der Rolle werden knifflig. Mein Bemühen ist es, das man mir nicht so schnell anmerkt, das ich die einzige Henne im Hahnenkorb bin ;) Ich bin Lenia aus dem Geschlecht der Daijoubus, vom Stamme der Animefreakproduktion und …äh, shit das klingt zu sehr nach Pfirsichtörtchen - Also nochmal: Möge Daijoubu wieder ein erfolgreiches Stück auf die Beine stellen!

Yosuke wurde von Lenia gespielt.

Kazuya - Engel Kiiro

Kazuya ist…hmmmm…wie ist Kazuya? Erst einmal ist er verplant. Absolut verplant. Mir fällt kein Chara ein, der ähnlich wenig von seiner Umgebung mitkriegt wie er. Dazu kommt, dass er einfach mal ALLES kann, was das Ganze auch nicht grade besser macht…und was mir die Frage stellt, wie man als jemand, der keinen Dunst von seiner Umgebung hat, so viel so gut können kann.
Diese ewige Verplantheit gibt sich in seiner Kiiro-Rolle dann zum Glück etwas, allerdings hat er in der einen Hang zu totaler Epicness.

Anfangs habe ich Kazuya ehrlich gesagt überhaupt nicht gemocht. Ich wollte viel lieber jemand anderen spielen, aber mir wurde die Rolle aus nachvollziehbaren Gründen (Ausschlussverfahren
*husthust*) zugeteilt und mittlerweile muss ich erschreckt feststellen, dass ich anfange ihn irgendwie zu mögen.
Es wird auf jeden Fall eine Herausforderung sein, ihn zu spielen, weil ich mit ihm eine Rolle habe, die sich in mehrere Rollen aufsplittet. Außerdem hoffe ich, dass ich seine Epicness und Verplantheit nicht allzu sehr überzeichne ^^'
Ansonsten freue ich mich aber wirklich auf meine Rolle als der Mr. Perfect von Wedding Peach und hoffe dass ich ihr gerecht werde :P

Kazuya wurde von Phil gespielt.

Takuro

Takuro ist der heimliche Held dieser Serie. Er ist klug, sieht gut aus und hatte sogar mal einen Dämonen zur Untermiete. Niemand kann und wird ihm je das Wasser reichen können. Außer vielleicht Yousuke... und Kazuya... und Ame. Nein, Takuro hat es nicht leicht. Als der missverstande Schulbeste wirkt er nicht unbedingt anziehend auf Frauen. Und das er sportlich der totale Versager ist, macht es nicht besser.

Aber es macht Spaß in seine Haut zu schlüpfen. Nach einem gesten- und mimikreichen jungen Mann, einem irrwitzigen Professor und einem ohnmächtigen Kampfsportler, ist Takuro als liebenswerter Streber und Besserwisser wieder eine neue Facette, die ich so noch nicht gespielt habe. Ich bin gespannt.

Takuro wurde von Steinschn gespielt.

Jamapii

Jamapii, laut Daijoubu Charakterbeschreibung: „Das wandelnde Pokédex“ oder auch „die Kartoffel“. Und ja, es war meine absolute Wunschrolle aus Wedding Peach. Als die Frage gestellt wurde welche Rolle wir gerne übernehmen wollten, waren viele etwas erstaunt das ich ohne Zögern nur „Jamapii“ sagte. Meist folgte ein Grinsen, „Jamapii?“ und „wie niedlich!“. Er ist die gute Seele der Liebesengel und hat es mir mit seiner liebevollen Art echt angetan. Nachdem Jamapii sich von Ame trennte und zu den Engeln überlief, erkannte er seine Fehler und wollte seither seinen Freunden helfen und schützend beiseite stehen. Jamapii will immer nur das Beste für alle, auch wenn er ab und an missverstanden wird und was auf die Mütze bekommt.

Die Rolle als Jamapii wird eine Herausforderung für mich werden. Da es sich bei dem Bühnenoutfit um eine Art „Kopfkostüm“ handelt. Das heißt ich muss mich immer sehr zusammenreißen, dass ich nicht anfange mit Händen und Füßen zu agieren. Zusätzlich werde ich Stunden um Stunden damit verbringen, vor dem Spiegel mithilfe meiner Hände, Jamapiis Arme zu lenken. Aber genau diese Herausforderung wird JamaSusi (mein Spitzname laut Motte) zu Höchstleistungen drängen. Ich freue mich sehr diese Rolle übernehmen zu dürfen und bin gespannt auf die Resonanz der Zuschauer! In diesem Sinne, oder auch in Jamapiis Sinne: Mit guten Freunden und der Liebe kann man alles erreichen!

Jamapii wurde von Susi gespielt.

Hiromi - Potamos

Potamos ist eine sehr zielstrebige und ehrgeizige Dämonin, sie ist stark und hat einen durchtriebenen Charakter. Sie sagt immer direkt was sie denkt und hat ihre Ziele fest im Auge. Und um diese zu erreichen ist ihr JEDES Mittel recht.

Ich freue mich auf diese Rolle und sehe es als Herausforderung ihren Charakter so lebendig wie möglich zu spielen, aber dennoch ihre „nervende“ Art zurückzuschrauben so das es den Zuschauern nicht in den Ohren wehtut; aber es halt dennoch Potamos bleibt... OK, ich gebe mein bestes *_*!

Hiromi wurde von Nelsa gespielt.

Satania

Satania ist die verbitterte, hasserfüllte Herrscherin der Dämonen und somit das genaue Gegenteil zu Aphrodite. Aufgrund eines Missverständnisses ihrerseits ist sie vor langer Zeit von ihrer Eifersucht und Wut auf die Engel zerfressen und zu dem geworden was sie jetzt ist, die Königin der Dämonenwelt. Ihr Hass und die anderen dunklen Gefühle in ihr haben sich als Dornen manifestiert, sie gefesselt und sie in ihrer Bewegung sehr stark eingeschränkt.

Anfangs hätte ich nie geglaubt Satania spielen zu können, ich habe es ehrlich gesagt nicht mal ansatzweise in Betracht gezogen und erst beim Improvisieren festgestellt, dass so richtig böse sein total Spaß macht und sogar in meinem Bereich des Möglichen liegt. Ich finde die Rolle total genial, ich darf die ganze Zeit fies sein und meine Untergebenen durch die Gegend scheuchen. Allerdings ist es eine ziemliche Herausforderung sich ohne große Bewegungsfreiheit in eine Rolle einzufühlen. Ich hoffe, dass ich noch viel an meinem jetzigen Schauspiel arbeiten und verbessern kann um Satania dem Publikum letztlich auch richtig schön böse zu vermitteln! In diesem Sinne: Erzittert vor mir, ihr elenden Menschen! ;)

Satania wurde von Motte gespielt.

Ame

Ame ist ein Untergebener von Satania und gehört zum Stamm der Wasserdämonen. Zielstrebig versucht er, die Liebe zu vernichten und den Hass zu verbreiten. Dafür geht er sogar über Leichen, auch wenn es die der eigenen Untergebenen sind. Wenn ihm sein Erzrivale Kiiro nicht immer dazwischenfunken würde, hätte er es sicherlich schon geschafft, den Liebesengeln die Zauberhaften Vier abzuknüpfen. Leider sind seine unzähligen Versuche bislang gescheitert... doch er gibt nicht auf und hält Stur an seinen Zielen fest.

Wenn man sich meine Rollenvorgeschichte so anschaut (Tenshinhan in Dragonball, Feuer in Avatar), war es eigentlich ziemlich klar, dass Ame sich dort perfekt einreihen würde. Zielstrebig, etwas engstirnig, leicht aggressiv, vielleicht auch ein wenig cholerisch und immer realistisch. Die Herausforderung für mich besteht darin, Ame NICHT so wie meine vorigen Rollen zu spielen und dennoch seine Art und Überzeugung gut darzustellen und seine dämonische Boshaftigkeit widerzuspiegeln. Außerdem darf ich endlich ein eigenes Schwert besitzen und damit rumfuchteln °_°/

Ame wurde von Ari gespielt.

Bubbles

Brain hat Pinky, Dschafar hat Jago, Mr. Burns hat Smithers - und wenn wir eines vom Fernseher gelernt haben, dann, dass richtige Bösewichte immer einen unfähigen Vertrauten haben. Und deshalb haben wir Satania Bubbles zur Seite gestellt. Ambitioniert, engagiert, liebenswert und feige - die putzige Wasserdämonin vereint alle Eigenschaften eines guten Gehilfen. Wird sich ihre Mühe am Ende bezahlt machen?

Der Charakter 'Bubbles' entstand während Impros der Szenen, und gefiel uns dann so gut, dass sie direkt im Stück landete. Vor allem das Zusammenspiel mit der bösen Königin Satania macht wahnsinnig viel Spaß, und ich freue mich schon darauf, mal wieder auf einer Bühne zu stehen (und ganz viel zu tanzen!).

Bubbles wurde von Yuki gespielt.

Aphrodite

Aphrodite ist die Göttin der Liebe und Schönheit und die Königin des Engelsreiches. Den ganzen Tag auf ihrer roten Couch sitzend, wacht sie mit leicht weggetretenem Blick über ihre Engel. Sie scheint in jedem etwas positives zu sehen und ist quasi das personifizierte Gute.

Aphrodite ist irgendwie eine Fusion aus meinen früheren Rollen "Der heilige St. Sylvester" und "Die Erde": Sie bewegt sich weniger(!) als die Erde und redet dabei aber so abgehoben wie St. Sylvester im Holy-Modus. Die größte Herausforderung beim Spielen ist es, nicht dauernd lachen zu müssen bei dem Dünnsinn den sie so von sich gibt, um genau diesen Dünnsinn natürlich rüberzubringen. Ich bin gespannt, wie sich die Rolle entwickelt. :D

Aphrodite wurde von Sunny gespielt.

Pampel

Er, dessen Name während des Stückes nie erwähnt wurde, ist der Leibwächter von Königin Aphrodite. Er würde Sie mutig mit seinem Leben verteidigen - oder zumindest mit seinem Regenschirm! Doch leider konnte er Ihre Entführung nicht verhindern, konnte aber zumindest alle Dämonen aus dem Engelreich vertreiben.

Pampel wurde von Steinschn gespielt.

 

Dieses Stück wurde auf folgenden Shows/Conventions gespielt: