Sailor Moon

Wann:

28.06.2008, von 16:30 bis 17:30 Uhr

Wo:

Wiener Neustadt, Sparkassensaal

Cast:

Kunzite - Yaden
Neflite - Sunny
Zoisite - Annöh
Jedite - FränkyBoy
Zirkonia - K
Eugeal - Störvieh
Cyprine - Jennzy
Puchirol - Anjah
Telulu - Makia
Viluy - Nuri
Mimet - Kathy

Crew:

Technik - Kev

 
 

Made in Japan 08

High Fligh – Auf zum Mond und noch viel weiter, zum Beispiel nach Wien

Daijoubu fliegt! Ahhhhhhhhhhhhhhhh...
In Wien gelandet hatten wir die freudige Überraschung, dass doch tatsächlich jemand von der Con-Orga mit Auto gekommen war, um unser Gepäck vor zu fahren. Stopf, stopf im wahrsten Sinne des Wortes und wir erkundeten ein wenig Wien. Zentral-Friedhof, Falco und der ewige Student.
Da wir dann drei Stunden mit Warten auf ein Wiener Schnitzel verbrachten (dann doch nur nach Wiener Art), verkürzten wir unsere vollgestopfte, total toll durchgeplante Sightseeingtour von Annöh auf Sonntag und gingen nur noch in den Prater Garten: Geisterbahn, Achterbahn, Wasserbahn... ähh -rutsche... Ab nach Wien Neustadt!

Boahhhh, was für ne Location! N echter Traum, besonders für Fotos, aber für den Auftritt leider etwas problematisch – gegen die Händler und den allgemeinen Tumult anschreien, permanent Tageslicht und rutschiges Parkett. Nun ja, mit Glück, Improvisation (Gaffer unterm Stöckelschuh) und Ignoranz (Schwarz hat das Publikum gefälligst nicht zu sehen) klappt alles. Und mit unserem Techniker Kev, der jedes Fiepsen und alle superfast-und-donald-duck-Einstellungen aus der „Generalprobe“ weggezaubert hat. Bloß noch ins Bett!

Happy Birthday Jennzy, ganz Stilecht mit Mini-Törtchen und Birthday-Girlande. Die Party am Abend fiel aufgrund von Energieverlust und der passenden Location dann leider etwas mau aus.

Der Auftritt war alle Erwartungen zum Trotz ganz gut. Der Saal lauschte gespannt, lachte und jubelte. „The Dark Side Of Sailor Moon“ war ja aber nun auch schon etwas routiniert. Nur Frankiboy ersetzte Ai und gab mit seiner kleinen Wampe und dem Sailor-Dress einen neuen Jedite.
Hinter der Bühne gab‘s auch nur ein „kleines“ Problem, da Garry sich verselbständigt hatte. Die Witches 5 standen dann in ihrer Girlyszene und Mimet wurde die Schnecke genau zu ihrem Einsatz zugeworfen. =)
Nach einer Zugabe wurde auch gerufen und wenn‘s nach der Orga gegangen wäre, hätte es auch noch mal das ganze Stück sein dürfen. Nach einer kurzen Verschnaufpause, und vielen Autogrammen später – welche Ehre – hatte Daijoubu auch noch ein Interview zu geben.

Conventionfoto
Bericht von mucca~muh!

Fundgrube (Videos, hochgeladen von Fans):