Wild West Show

Wo:

Berlin, Residenz Zehlendorf

Cast:

Dilan - Yaden
Uschi - Störvieh
Bürgermeister - Annöh
Frau des Bürgermeisters - Nuri
Schurke Jim - Anjah
Schurke Jack - Ai
Schurke John - Chiko
Barkeeper - K
Bartänzerin - Jennzy, Makia

Crew:

Technik - Ari

 
 

Wild West Show

Eine Premiere

Daijoubu tritt in einer Seniorenresidenz bei einem Sommerfest auf. Nicht nur der Ort ist mal was anderes, sondern auch die Art unseres Stückes. Cowboys und Showgirls in einem von uns geschriebenem Westernabenteuer, gespickt mit Line Dance Einlagen. Ja, ihr habt richtig gelesen, Line Dance! Zum Glück hatten das Störvieh und ich Line Dance im Sportunterricht und konnten den Anderen dadurch einiges zeigen. Also hatten wir schon mal ein Problem weniger!

Als nächstes: Was für eine Story sollten wir nehmen? Die Schwierigkeit im Stückaufbau bestand für uns darin, es wirklich leicht verständlich zu gestalten und trotzdem interessant zu bleiben. Also einigten wir uns auf eine Lovestory. Es begann mit einer kleinen Einführung, bei der die Figuren vorgestellt wurden. Diese ging dann fließend in die Geschichte über und das Abenteuer begann. Das hübsche Showgirl vom Salon nebenan hatte dem fiesen und heimtückischen Bürgermeister den Kopf verdreht. Um sie für sich ganz allein zu haben, beauftragt er drei gefährliche Banditen, die die hübsche Uschi entführen sollten. Doch die Frau des Bürgermeisters bekam davon Wind und schickte den Sheriff los um Uschi zu befreien. Nach einer wilden Verfolgungsjagd und einer noch wilderen Schießerei wurde das Mädchen befreit. Der Held verliebt sich in sie und alle sind glücklich – außer dem Bürgermeister der jetzt unter seiner rachsüchtigen Ehefrau zu leiden hat.

Conventionfoto

Alles natürlich mit unserer typischen Mischung aus Schauspiel, Tanz und Humor. Leider konnten nicht alle von uns bei diesem Auftritt mitwirken, da sie entweder arbeiten oder in die Schule / Uni mussten. Allerdings stellte sich das als Vorteil heraus! Es hatte den ganzen Tag geregnet, weshalb die Veranstaltung nach drinnen verlegt werden musste. PLATZMANGEL! Aber trotz beengender Verhältnisse verlief der Auftritt reibungslos. Danach durften wir uns beim Essen bedienen und das weitere Programm genießen. Zum Abschluss gaben wir noch einmal eine Kostprobe und motivierten die Mitarbeiter zum Mittanzen. Das brachte auf jeden Fall noch einmal Stimmung. Alles in allem hat es Spaß gemacht, mal etwas anderes auszuprobieren. Wir bedanken uns für die Chance und hoffen auf eine neue Gelegenheit.

Bericht von Jennzy