Dragonball

Wann:

Samstag 11.30-13.00 Uhr

Wo:

Kassel, Stadthalle

Cast:

Piccolo - Yaden
Prinz Pilav - Nuri
Mai - Störvieh
Muten Roshi - K
Son Goku - Kathy
Kuririn - Sunny
Yamchu - Chiko
Bulma - Anjah
Herr der Kraniche - Annöh
Chao-Zu - mucca~muh!
Tenshinhan - Ari
Makeup - Jennzy

Crew:


 
 

Connichi 09

Dass die morgendliche Anreise wie immer viel zu früh begann, ist ja schon obligatorisch und muss nicht weiter erwähnt werden, aber dass auf dieser Con irgendwie alles viel zu früh kam, ist doch neu. Besonders der Auftritt. Der kam ungefähr zwei bis drei Wochen zu früh... Aber lasst mich am Anfang der Odyssee beginnen: Wir schreiben das Jahr 2009 n. Chr. und befinden uns im September – ziemlich genau am 12. Wie wir Euch ja bereits in diversen Blogeinträgen zuvor mitgeteilt hatten, steckten wir bis zum Hals in Connichi-Vorbereitungen, da wir unser Dragonball-Stück verbessern wollten. Ganz dringend.

Nun kam aber dieser schicksalhafte 12.9., das Stück war nicht fertig (wir dafür umso mehr) und mitten in der Krisensitzung erreichte uns der Anruf von "Bulma", dass sich ihr Rücken selbst ausgeknockt hat und sie eher weniger damit auftreten könne. Schade. Woraufhin wir schweren Herzens die Rolle der Lunch raus strichen (schade) und unsere "Lunch" den Part der Bulma übernahm. Richtig endgültig fertig war das Stück dann auch rechtzeitig drei Tage vor der Con – Hurra.

Conventionfoto

So weit die Vorgeschichte, kommen wir nun zur Connichi. Man reiste an, verfuhr sich (man munkelt, es gab sogar Leute, die unterwegs noch mal umdrehen mussten... *hust*), man teilte die Zimmer auf. Und wer schon mal mit Daijoubu unterwegs war, weiß, dass das stundenlange Diskussionen nach sich ziehen kann. Alles geklärt, dann konnte der Con-Freitag ja losgehen!

...ahahaha... schade. Kaum einer hat die Jugendherberge an diesem Tag verlassen bzw. ist weiter als bis zum nächstliegenden Supermarkt gekommen, da Tenshinhan noch ein drittes Auge brauchte, Kuririns Glatze einen Riss hatte, der Herr der Schildkröten noch seinen Rauschebart filzen musste und Son Gokus Frisur noch der Schwerkraft trotzen musste (drei Stunden lang!). Schade.

Nach alledem folgte eine entspannte Probe, um die letzten neuen Szenen noch mit ein wenig Regie zu untermalen. Auf Kuririns Texteinsätze mussten wir leider verzichten, da dieser kurz zuvor versuchte, unseren Auftritt mit akuter Heiserkeit zu boykottieren. Schade. Aber da kennen wir nix und belegen ihn einfach mit Redeverbot, haha!

Von 1.00 bis 6.00 hatten wir – man glaubt es kaum – tatsächlich Schlaf, dann gings weiter mit Glatzen aufkleben, "Piccolo" begrünen, "Pilav" einbläuen und "Chao-Zu" weißen. Hier noch mal ein herzliches Danke an unsere "Bulma Vol. 1.", die trotz Verletzung es sich nicht hat nehmen lassen, uns beim Schminken zu unterstützen. YEAH! ^o^ Das dauerte dann alles auch bis ca. fünf Minuten vor Probenbeginn. Hektik? Kennen wir nicht.

Der Auftritt selbst lief erstaunlicherweise ohne größere Texthänger, das lag wahrscheinlich daran, dass alle dieses Mal bis zuletzt förmlich an ihren Texten klebten, um ihn ja nicht zu vergessen.

Und dann, dann! Dann kam endlich der Moment des Durchatmens und Daijoubu genoss die Con zuerst mit einem "kleinen" Fotoshooting ("Könnt ihr die Pose noch halten? Ja?" *umfall* "Oh. Schade."), bei dem es unmögich war, sich mehr als 10 Schritte unbehelligt fortbewegen zu können. Schade? Nö. Daijoubu steht auf Posing und auf damit verbundene Schmerzen.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Disney-Prinzessinnen (und einem überglücklichen Prinzen) und war bis auf den Moment kurz vor dem Auschecken eigentlich sehr entspannt. Bis zur Abreise am Nachmittag wurde ganz viel geshootet (Posing und Schmerzen!), sich zerstreut, sich wiedergefunden und auch bestimmt trotz allem noch ganz viel "schade" gefunden.

Was nicht schade war, sondern richtig klasse, war die Resonanz vom Publikum, die vielen Con-Hon-Einträge, die wir geben durften und das positive Feedback. Vielen, vielen Dank! Von so viel Lob gestärkt, geht es doch gleich viel motivierter an unser neues Projekt, was hoffentlich dann unter einem besseren Stern stehen wird. Drückt uns die Daumen!

Bericht von Kathy

Fundgrube (Videos, hochgeladen von Fans):